Projektträger

 

 

PAREA gGmbH

 

Unterstützer

 

 

 

Stadt Erkrath

 

 

 

 

Gymnasium Hochdahl

 

 

 

 

Schlebusch Hydraulik

 

 

 

 

 

Sahle Wohnen

 

 

 

Stadtwerke Erkrath

 

 

 

Buchhandlung Weber

 

 

 

Nordson GmbH

 

 

Auszeichnungen

 

 

Deutscher Bürgerpreis Ehrenamts-Preis der Initiative "für mich, für uns, für alle"

 

 

 

 

 

Kinderträume 2011 Sozialkampagne des DFB im Rahmen der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft

 

 

 

 

 

Sonderehrung

in Anerkennung der herausragenden Leistungen zum Wohle des Sports in Erkrath

 

 

 

 

 

 

Integrationspreis des Integrationsrates der Stadt Erkrath

 

Wichtiger Hinweis

 

Die offizielle Homepage des

FC Parea Schimmelbusch

ist nicht kompatibel mit

- Internet Explorer -

Wir bitten dies zu entschuldigen!

 

Eine fehlerfreie Darstellung

ermöglicht Mozilla Firefox!

Termine

 

Projektleiter:

 

Thomas Laxa

 

E-Mail:


fcparea@web.de

 

 


 

 

Training - FCS:

 

Dienstag, 31. Oktober 2018

18:30 - 20:30 Uhr

Sportplatz Rankestraße

 

 

 


 

 

FCS

-

Gymnasium Hochdahl


 

-:- (-:-)

 

Termin folgt

 

 

 


 

 

Turnier - FCS:

 

 

 

Termin folgt

 

 

 

 

FCS on facebook

 

 

 

Mit Teamgeist zum Titel-Hattrick


 

Unsere Jungs haben Geschichte geschrieben und den dritten Turniersieg nacheinander gefeiert. Mit nun insgesamt drei Titeln nach sieben ausgespielten Grünen-Turnieren kann sich der FCS auch Rekord-Turniersieger nennen!

 

Vier Gruppen mit je fünf Mannschaften, in denen die ersten vier für die KO-Runde qualifiziert waren, bildeten das Gerüst. Der FC Parea Schimmelbusch befand sich in Gruppe A, neben NTN Mettmann, Die Grobmotoriker, Atletico Hochdahl und Witwe Bolten Kickers.

 

Top vorbereitet und motiviert ging es ins Turnier. Insgesamt acht Einheiten bestehend aus Waldläufen, Testspielen und Taktikschulungen auf der beheimateten Anlage sorgten für die nötige Form. Auch zahlreiche Familienangehörige, Freunde und Fans wurden animiert, um lautstarke Unterstützung zu bieten. Eine Ausgangsposition wie sie nicht besser hätte sein können.

Im ersten Gruppenspiel gegen den NTN Mettmann jedoch gleich die Ernüchterung. Nach zwölf Minuten stand es 4:5 für die Gegner. Ein äußert nervöser Beginn lies unser Team schnell mit 0:1 ins Hintertreffen geraten. Es war ein offener Schlagabtausch mit vielen Fehlern auf beiden Seiten und das torreichste Spiel des Turniers. Einzig Mathias Szostok bot eine überragende Leistung, der trotz schmerzhafter Prellung am Zeh drei Tore erzielte. Doch sein Hattrick und der Treffer von Tim Melcher zum zwischenzeitlichen 4:4 reichten nicht aus: Fehlstart!

 

Gegen Witwe Bolten Kickers zeigten unsere Jungs ein anderes Gesicht. Diszipliniert und engagiert gingen sie zu Werke. Mit ansehnlichen Kombinationen wurden Chancen im Minutentakt erspielt. Mathias Szostok, Tim Melcher und Thomas Laxa schossen einen verdienten 3:0 Erfolg heraus, bei dem allein die Chancenauswertung zu bemängeln bleibt.

Mit dem 2:2 Unentschieden gegen Atletico Hochdahl wurde der Einzug ins Achtelfinale vorzeitig gesichert. Tim Melcher brachte mit seinem dritten Turniertor die 1:0 Führung für den FCS, ehe Carsten Polczyk auf 2:0 erhöhte. Doch der sicher geglaubte Sieg wurde durch Nachlässigkeiten und unnötiges Offensivverhalten fahrlässig verschenkt, so dass kurze Zeit um das Weiterkommen gezittert werden musste.

 

Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Grobmotoriker war der FCS bemüht, das nötige Selbstvertrauen für die bereits erlangte KO-Runde zu tanken. Bisherige Reservisten sollten Spielpraxis bekommen. Eine Änderung, die sich auszahlen sollte. Carsten Polczyk erzielte das einzige Tor des Spiels zum verdienten 1:0 Erfolg.

 

Nach schwachem Beginn stand der FCS in der Gruppe A dennoch auf einem akzeptablen zweiten Tabellenplatz. Doch die nervöse und verkrampfte Spielweise machte deutlich, wie sehr einige Akteure unter dem Erfolgsdruck litten.

Eine kurze Zwischenbilanz und eine beherzte Ansprache des Trainers sollten die Blockade lösen und vermisste Spielfreude zurückbringen.

 

 

 

Im Achtelfinale traf man auf den Dritten der Gruppe D, die All Stars, eine Zweitvertretung der Rote Erde Hochdahl. Entschlossen nahm der FCS das Spiel in die Hand und nutze seine läuferische Überlegenheit.

Eine Reihe guter Möglichkeiten eröffneten sich, doch blieben wie schon in der Vorrunde meist ungenutzt. Einzig Mathias Szostok schaffte es nach schöner Kombination zum 1:0 Endstand zu vollenden.

Die Viertelfinalpartie gegen die Evangelische Jugend wurde von schweren Schauern geprägt. Mit ein Grund, warum der Spielfluss fern blieb. Folglich musste das Neunmeterschiessen die Entscheidung bringen. Mathias Szostok begann und traf zum 1:0. Nachdem Michael Brylla den ersten Strafstoss des Kontrahenten vereiteln konnte, erhöhte Thomas Laxa auf 2:0. Der Halbfinaleinzug stand kurz bevor und wurde mit Bryllas zweiter Parade perfekt gemacht.

Im Halbfinale wartete mit dem Hochdahler SC ein unangenehmer Gegner auf unsere Mannschaft. Das hauptsächlich aus Südländern bestehende Team bot mit schnellen Leuten anschauliches Direktspiel und sorgte so für Unruhe. Mit gutem Stellungsspiel und intensivem Pressing hielt unsere Defensive jedoch exzellent dagegen. Es kam sogar zu guten Kontergelegenheiten, denen es aber erneut an Konsequenz und Präzision fehlte. Der Finalist musste im Neunmeterschiessen ermittelt werden. Mathias Szostok machte den Anfang und verwandelte sicher zum 1:0. Den Ausgleich konterte Jonas Mauerer entschlossen zur erneuten Führung. Auf Grund des verschossenen Neunmeters der Hochdahler hatte Thomas Laxa die Entscheidung auf dem Fuß. Souverän trat er an und schoss den FCS ins Finale. Die ersten Jubelstürme entfachten. Das Ziel war zum greifen nah.

 

 

 In einem hochklassig geführten Endspiel gegen den bereits bekannten Gegner NTN Mettmann geriet man wie schon im Gruppenspiel früh mit 0:1 in Rückstand. Unsere Jungs bewiesen jedoch Moral und wollten nicht zum dritten Mal in diesem Jahr ein Finalspiel verlieren. Verdient gelang der Ausgleich. Als zuvor klarste Torchancen kläglich vergeben wurden, traf Thomas Laxa mit einem Traumtor per Fallrückzieher zum 1:1.Dies war auch der vorläufige Endstand und wieder einmal kam es zum Neunmeterschiessen. Einüberragender Michael Brylla sowie ein Nerven starker Thomas Laxa sorgten dort für die Entscheidung. Das Erreichen des Ziels und der abfallende Druck lösten bei allen Beteiligten noch nie da gewesene Emotionen aus. Der ausgelassene Jubel kannte keine Grenzen mehr. Minutenlang lagen sich die Spieler in den Armen und feierten zusammen mit ihren Fans. Einer der größten Momente der noch jungen Vereinsgeschichte.

 

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!

&

Vielen Dank für die lautstarke Unterstützung unserer FANS!

 

 

Alle Ergebnisse und Endplatzierungen gibt es hier !

 

 

Bilder und Emotionen findet ihr in der Rubrik „FCS.tv“ !